Amazon-Markenregistrierung: Fortschrittsbericht

Fortschrittsbericht

Amazons Einsatz für Kunden- und Markenschutz

Amazon bemüht sich stets, das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein. Kunden sollen bei uns die größtmögliche Auswahl an authentischen Waren finden und entdecken. Als kundenorientiertes Unternehmen arbeiten wir hart daran, das Vertrauen der Kunden zu gewinnen und aufrechtzuerhalten. Daher ist der Verkauf gefälschter Produkte bei uns strengstens untersagt. Um dieses Vertrauen aufrechtzuerhalten, setzen wir erhebliche Ressourcen ein, um ständig neuere und bessere Möglichkeiten zu finden, gefälschte Produkte zu erkennen und zu verhindern, dass diese unseren Kunden angeboten werden.

Wir sind stolz, Ihnen einige der neuesten Innovationen, Datenpunkte und Kooperationen zu präsentieren, um unsere Fortschritte beim Schutz der Rechte an geistigem Eigentum hervorzuheben und das Vertrauen der Kunden in unsere Shops zu stärken.

Unsere neuesten Innovationen

• Im Jahr 2019 haben wir Project Zero ins Leben gerufen. Hier arbeiten Amazon und die Marken mit vereinten Kräften daran, Fälschungen auf Null zu reduzieren. Gestützt auf die maschinelle Lerntechnologie von Amazon umfasst das Projekt Zero automatisierte Schutzmaßnahmen, mit denen unsere Shops kontinuierlich gescannt und mutmaßliche Fälschungen proaktiv entfernt werden. Dank der Produktserialisierung kann anhand individueller Scans die Authentizität jedes einzelnen Produkts einer Marke bestätigt werden. Mithilfe unseres Self-Service-Tools haben Marken die einmalige Möglichkeit, gefälschte Angebote eigenständig aus unseren Shops zu entfernen.

• Zusätzlich zur bereits bestehenden Verfügbarkeit in den USA haben wir Transparency im Jahr 2019 auf Kanada, das Vereinigte Königreich, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Indien ausgeweitet. Transparency ist ein Produktserialisierungsdienst, mit dem Markenunternehmen ihre Produkteinheiten kennzeichnen und proaktiv verhindern können, dass Kunden Fälschungen erhalten. Mithilfe von Transparency können Marken jeder hergestellten Produkteinheit einen sicheren, eindeutigen, alphanumerischen Code zuweisen. Anhand dieser Informationen wird jede Einheit authentifiziert, bevor sie an Kunden geliefert wird.

• Im Jahr 2019 haben wir IP Accelerator eingeführt, um aufstrebenden Marken bereits in den frühesten Phasen ihres Produktlebenszyklus zu helfen, Marken und geistiges Eigentum zu schützen. Unternehmer räumen dem Schutz des geistigen Eigentums bei der Entwicklung von Produkten oft keine Priorität ein und wissen womöglich gar nicht, an wen sie sich wenden sollen, wenn sie Hilfe beim Schutz ihres geistigen Eigentums benötigen. IP Accelerator verbindet Marken mit einem kuratierten Netzwerk von vertrauenswürdigen Anwaltskanzleien für geistiges Eigentum, um ihnen zu helfen, schneller Eigentumsrechte zu ökonomischen, im Voraus ausgehandelten Preisen zu erhalten. Sobald Markenanmeldungen über IP Accelerator eingereicht sind, bieten wir den Marken Zugang zu Schutzmaßnahmen und markenbildenden Features in den Shops von Amazon. Diese Schutzmaßnahmen tragen dazu bei, ihre Marke Monate oder sogar Jahre vor der offiziellen Registrierung zu schützen und auszubauen.

Die Globale Auswirkungen des Markenschutzes

Die Amazon-Markenregistrierung wurde 2017 eingeführt und hat sich weltweit auf die USA, Australien, Brasilien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Japan, Mexiko, Spanien, Großbritannien, Vereinigte Arabische Emirate, Türkei, Singapur und Niederlande ausgeweitet. Wir entwickeln ständig neue Innovationen und expandieren in neue Märkte, um unsere Marken besser bedienen zu können.

• Die Amazon-Markenregistrierung hat weltweit über 200 000 Marken registriert.

• Bereits über 1 Million Konten von Betrügern wurden gestoppt, bevor ein einziges Angebot zum Verkauf veröffentlicht wurde, und über 3 Milliarden mutmaßlich betrügerische Angebote wurden vor der Veröffentlichung in unseren Shops gesperrt.

• Über 7 000 Marken haben sich bei Transparency registriert und mehr als 300 000 mutmaßliche Fälschungen wurden dadurch nicht an Kunden ausgeliefert.

• Mehr als 7 000 Marken haben sich innerhalb von 12 Monaten für das Project Zero angemeldet und 500 Angebote wurden proaktiv aufgrund einer Mitteilung eines Rechteinhabers über eine Verletzung entfernt.

Kollaborationen

Wir kooperieren weiterhin mit Regierungs- und Strafverfolgungsbehörden weltweit, um Kriminelle zur Rechenschaft zu ziehen, und haben mit Marken zusammengearbeitet, um direkt gegen Betrüger zu prozessieren.

• Wir arbeiten regelmäßig mit einer Reihe von Branchengruppen zusammen, darunter die Alliance for Creativity and Entertainment (ACE), die Union des Fabricants (UNIFAB), die Motion Picture Association (MPA), das Automotive Anti-Counterfeiting Council (A2C2) und die International Anti-Counterfeiting Coalition (IACC).

• Wir haben eine Absichtserklärung mit der International Anti-Counterfeiting Coalition (IACC) unterschrieben, die eine Verbindung zwischen Branchen herstellt, um Urheberrechte zu schützen. Gemeinsam werden wir weiterhin mit den Mitgliedermarken zusammenarbeiten, um potenzielle Rechtsverletzungen zu untersuchen und die Strafverfolgung von Betrügern voranzutreiben. Als Ergebnis unserer Zusammenarbeit haben wir ein Programm gestartet, um Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren und Marken über unsere Prozesse zur Meldung und Entfernung rechtswidriger Inhalte aufzuklären.

• In Europa haben wir beispielsweise mit einer Reihe von globalen Verbrauchermarken eine Absichtserklärung unterschrieben, um Information teilen und Kunden so gemeinsam vor gefälschten Produkten schützen zu können. Nach Angaben der EU-Kommission wurden 95,5 % der Angebote von den Unterzeichnern der kollektiven Marketplace-Site durch proaktive Maßnahmen entfernt. Amazon lag dabei im Verhältnis von proaktiven zu reaktiven Entfernungen deutlich über dem Durchschnitt.
"P&G hat sich über die Einladung, als eines der ersten Unternehmen die Amazon-Markenregistrierung zu nutzen, sehr gefreut. Wir sind der Ansicht, dass die Amazon-Markenregistrierung bei der Zusammenarbeit mit Amazon zum Schutz unserer Marken und Kunden online weiterhin hilfreich sein wird."
© 2017-2020, Amazon.com, Inc. oder Tochtergesellschaften